Mittwoch, 18 Oktober 2017

Sprachpaten für geflüchtete Menschen in Lübeck gesucht

Geschrieben von Möwenpost
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Deutsches Rotes Kreuz in Lübeck lädt zur Informationsveranstaltung in die Gemeinschaftsunterkunft in Travemünde

Aller Anfang ist schwer: Mit ihrer Flucht aus der von Krieg und Gewalt gezeichneten Heimat ist für viele Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, die schwierigste Hürde genommen. Doch in einem fremden Land warten viele Herausforderungen auf die Neuankömmlinge. Um die Menschen mit der neuen Kultur vertraut zu machen, sucht das DRK Lübeck nach ehrenamtlichen Sprachpaten. Zum Patenschaftsprojekt findet am 17. Oktober 2017 von 18 bis 19 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Gemeinschaftsunterkunft in Travemünde statt.

„Bei dem Projekt geht es darum, dass sich ein Pate ehrenamtlich und regelmäßig mit einem erwachsenen Geflüchteten oder einer Flüchtlingsfamilie zu gemeinsamen Aktivitäten trifft. Die Treffen bieten geflüchteten Menschen eine Möglichkeit des sozialen und kulturellen Austausches, der dringend notwendig ist“, weiß Lena Heinevetter, Koordinatorin für Soziales beim DRK Lübeck. „Wichtig dabei ist, dass die Paten den Geflüchteten mit Respekt und ohne Vorbehalte begegnen“, ergänzt Heinevetter.

Die Informationsveranstaltung zum Thema Sprachpaten findet am 17. Oktober 2017 von 18 bis 19 Uhr statt, in der Gemeinschaftsunterkunft in Travemünde, Ostseestraße 1−3b. Anmeldungen für die Veranstaltung nimmt der DRK-Kreisverband Lübeck e. V. unter Tel. 0451 – 48 15 12 0 oder per E-Mail an info[at]drk-luebeck[dot]de entgegen.

Quelle: drk-luebeck.de / ET

Gelesen 200 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Moewenpost akuell


smkonzept logoWebdesign und Computertechnik
Bertlingstr. 3
04502/8576109