Freitag, 27 Oktober 2017

Der niedliche und der wilde Stier

Geschrieben von Möwenpost
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Streit gibt es überall und natürlich auch an Schulen. Aber was tun, wenn aus einer Meinungsverschiedenheit eine laute, aggressive und womöglich gewalttätige Auseinandersetzung wird? Zu dem Thema trafen sich im Oktober rund hundert Streitschlichterinnen und Streitschlichter von sechs Lübecker Schulen in der Stadtschule Travemünde zu einem Kongress.

Eingangs informierte ein Vortrag darüber, was in unserem Gehirn passiert, wenn wir richtig wütend werden: Unser „altes“ Kleinhirn (Dinogehirn) schaltet unser „zivilisiertes“ Säugetiergehirn (Großhirn) aus, und aus dem niedlichen wird ein wilder, unberechenbarer Stier. Die Aufgabe der Streitschlichter ist es dann, in einer ruhigen Gesprächsatmosphäre dafür zu sorgen, dass das Großhirn wieder dazu geschaltet wird.

In Workshops, an denen auch das Haus der Jugend und die Boxabteilung des TSV teilnahmen, wurde das Thema vertieft.

Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war am Ende ausgesprochen positiv und gipfelte in dem Wunsch, den Kongress im nächsten Jahr zu wiederholen.

bs

Gelesen 296 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Moewenpost akuell


smkonzept logoWebdesign und Computertechnik
Bertlingstr. 3
04502/8576109