Donnerstag, 23 November 2017

Verbannung von Leichter Sprache: „Menschen werden zurückgelassen“

Geschrieben von Möwenpost
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Vorwerker Diakonie kritisiert Entscheidung im Landtag über Versendung von Wahlbenachrichtigungen

Für die schleswig-holsteinischen Landtagswahlen im Frühjahr 2017 waren die Wahlbenachrichtigungen in Leichter Sprache versendet worden – mit dem Ziel, allen Wahlberechtigten das Verstehen zu erleichtern. Nun hat der Landtag beschlossen, die Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahl im Mai 2018 nicht erneut in Leichter Sprache zu verfassen. Das stößt bei der Vorwerker Diakonie, die in Lübeck selbst ein Büro für Leichte Sprache betreibt, auf Kritik. „Leichte Sprache ist eine Kommunikationshilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen. Wer Informationen nicht verstehen kann, wird von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen“, sagt Geschäftsführer Hans-Uwe Rehse.

Zum Hintergrund: Dass die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl im Frühjahr in Leichter Sprache verschickt worden waren, kam nicht überall gut an. Verschiedene Tageszeitungen hatten berichtet, dass die kurzen Sätze und die zusammengesetzten Wörter mit Bindestrichen die Wähler verschreckt hätten. Bei der Leichten Sprache geht es darum, schwierige Texte so zu bearbeiten, dass sie von möglichst vielen Menschen verstanden werden können und sprachliche Barrieren abzubauen.

Statt Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahl 2018 in Leichter Sprache zu versenden, sollen die Informationen hierzu im Internet veröffentlicht werden, so der Beschluss des Landtages. „Das schafft neue Barrieren. Denn nicht jeder Mensch kann mit dem Internet umgehen oder darauf zugreifen. Auch dadurch werden Menschen zurückgelassen“, so Rehse.

Die öffentliche Kritik an den Landtagswahlunterlagen hatte Rehse bereits im April 2017 zurückgewiesen. „Manche Schreibweisen und Formulierungen mögen ungewohnt sein. Aber niemand sollte sich davon vor den Kopf gestoßen fühlen“, so Rehse. „Ich gehe davon aus, dass diejenigen, die schwere Sprache verstehen, auch Leichte Sprache verstehen.“

Quelle: PM Vorwerker Diakonie

Gelesen 250 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Moewenpost akuell


smkonzept logoWebdesign und Computertechnik
Bertlingstr. 3
04502/8576109