Mittwoch, 20 Dezember 2017

Vollbesetzte Kirche beim „PopcOhr“-Weihnachtskonzert

Geschrieben von Möwenpost
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rund 340 Zuhörer kamen am dritten Advent in die Dreifaltigkeitskirche am Schlesienring in Kücknitz. Der in dieser Gemeinde ansässige „PopcOhr“ hatte wieder zu seinem alljährlichen Weihnachtskonzert geladen. Sichtlich erfreut über das bis auf den letzten Platz besetzte Gotteshaus präsentierte der Chor sein Programm mit Liedern aus der deutschen und englischen Popmusik. Dennis Bischoff ergänzte das Konzertprogramm mit seiner Posaune. Der 29-jährige studierte Schulmusiker betreut die Bläserarbeit im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg und ist als hauptamtlicher Kirchenmusiker in der Lübecker Gemeinde St. Matthäi tätig. Seine Instrumental- und Gesangssoli, begleitet vom Chorleiter Raphaël De Vos, sorgten für Begeisterung bei den Zuhörern. Pastorin Dagmar Posner-Noack wusste zwischen den einzelnen Darbietungen mit besinnlichen und heiteren Geschichten und Gedichten das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Wie traditionell üblich wurden die Anwesenden am Ausgang um eine Spende gebeten. Der Erlös kommt in diesem Jahr nicht dem Förderverein des Chores, sondern einer durch ein schweres Schicksal getroffenen Familie aus Lübeck-Kücknitz zugute. Dieses Ansinnen wurde vom Publikum durch eine sehr große Spendenbereitschaft honoriert.

Nach einer Zugabe wurden der Chor, sein diesjähriger „besonderer Gast“ Dennis Bischoff und Pastorin Dagmar Posner-Noack mit einem stehenden Applaus der Zuhörerschaft in die anstehende Weihnachtszeit entlassen. WT

Quelle: PM Förderkreis PopcOhr e.V.

Gelesen 356 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Moewenpost akuell


smkonzept logoWebdesign und Computertechnik
Bertlingstr. 3
04502/8576109